Drucken

Dampfer Blog

Dampfer Blog
Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Dampfer Blog

Liquid Base Dampfer Blog

 


1 - 10 von 52 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

E Zigaretten Liquids Geschmack: Aroma wichtig für Rauchstop

Gesamten Beitrag lesen: E Zigaretten Liquids Geschmack: Aroma wichtig für Rauchstop

E Zigaretten Liquids Geschmack: Aroma wichtig für Rauchstop

 

E Zigaretten Liquids Geschmack: Aroma ist wichtig für Ex Raucher - Rauchstop durch den richtigen Geschmack im Liquid

 

Laut einer Studie sind in Deutschland 98% aller E-Zigaretten Nutzer erwachsene Ex-Raucher. Davon konsumiert der Großteil von ca 81% Fruchtliquids und ca die Hälfte bevorzugt Menthol oder süsse Aromen.

Der Geschmack des Liquids ist hierbei äusserst wichtig, um den kompletten Aussteig von der herkömmlichen E-Zigarette zu schaffen. Auch wenn der richtige Umgang mit der Nikotindosierung (langsam "herunterdosieren") unumstritten eine Rolle spielt, so ist das "gut riechen" und "gut schmecken" der eZigaretten für 51% der Befragten ein Grund, um die Tabakzigarette in den Müll zu werfen.

Wichtig ist zweifelsfrei, das jeder persönlich für sich seinen "Lieblings Liquid Geschmack" findet. Denn dampft man einen Geschmack, von dem man nicht genug bekommen kann und kommt danach in Versuchung, sich eine Tabak-Zigarette anzustecken, schmeckt diese so fürchterlich, das diese automatisch sofort im Aschenbecher landet.

Auffallend war bei der Studie, das für nur 29% der E Zigaretten Einsteiger zum Zeitpunkt des Umstieges das Aroma des Liquids wichtig war, während bei längerer Nutzung eine wachsende Anzahl der Dampfer entdeckt, wie wichtig der Geschmack des E Liquids für ein rauchfreies Leben ist und wird somit im Willen zum Tabakstopp bestärkt.

 

Quelle: www.presseportal.de

Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) e.V.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LB Smoke & Vape Shop Pirmasens

Gesamten Beitrag lesen: LB Smoke & Vape Shop Pirmasens

LB Smoke & Vape Shop Pirmasens

LB Smoke & Vape Shop Pirmasens - Geschäftsschliessung zum 12.08.19

Unser Ladengeschäft schliesst aufgrund eines privaten Schicksalsschlages vorerst zum 05.08.19 - bis dahin sind die Geschäftszeiten nur noch von 10-14Uhr.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Online sowie unser Lagerabverkauf ist natürlich auch weiterhin gerne für Sie da (bis zur event. Neueröffnung 2020)

 

Herzliche Grüsse euer LB Vape Shop Team  :)

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Verdampfer läuft aus E-Zigaretten Tank sifft

Gesamten Beitrag lesen: Verdampfer läuft aus E-Zigaretten Tank sifft

Verdampfer läuft aus - E-Zigaretten Tank sifft! Tips & Tricks

 

Tips & Tricks gegen ein sehr unangenehmes Problem: der Verdampfer läuft aus - E-Zigaretten Tank sifft

Vermutlich mussten sich die meisten Dampfer schon über einen siffenden Verdampferkopf ärgern und kennen das Problem, wenn die E-Zigarette mit Liquid beschmiert ist, selbst die Hosen- oder Jackentaschen mit dem liebsten Liquid verunreinigt sind.

Allerdings haben wir schon gleich eine "gute Nachricht" denn in den meisten Fällen ist die Ursache des "siffens" leicht zu beheben und liegt einfach an der falschen Handhabung, am falschen Gebrauch des Anwenders - nur in seltenen Fällen ist es ein Materialfehler wie z.B Haarrisse im Glas, verrutschte bzw verbrauchte Dichtungen oder gar fehlerhafte Coils.

Liegt der Fehler im Material ist natürlich schnell Abhilfe geschafft, in dem man sich einen neuen Tank zulegt bzw ein Ersatzglas oder Ersatzdichtungen. Speziell die Dichtungen sollten regelmäßig überprüft (ob diese verrutscht oder gar spröde sind, was nach längerer Nutzung auf jeden Fall passiert) und regelmäßig ausgetauscht werden.

Liegt der Fehler in der Anwendung, sollte man sich folgende Punkte genau anschauen und herausfinden, was man davon nun persönlich falsch macht.

 

1. (und häufigster) Fehler: die Zugtechnik

Speziell Neueinsteiger ziehen zu oft, zu stark und zu hastig an der E-Zigarette!

Dadurch hat das nachfließende Liquid aus dem Tank nicht genug Zeit, in den Docht einzuziehen bzw die Heizspirale kann das Liquid nicht ausreichend verdampfen. Dies sammelt überschüssiges Liquid an, welches dann an der Airflow oder am Mundstück ausläuft.
Durch diese falsche Zugtechnik kann sich auch Kondenswasser bilden, was zu einem unangenehmen siffen am Mundstück führt. Der Mix aus Kondenswasser & Liquid bildet sich, weil zu viel Dampf im Luftkanal verblieben ist.

Grundsätzlich sollte man einfach darauf achten, nicht zu oft hintereinander an der E Zigarette zu ziehen und nach dem "feuern" (drücken der Feuertaste) den restlichen Dampf noch einzuziehen. Grundsätzlich empfiehlt es sich erst den Coil (durch Betätigung der Feuertaste) zu erhitzen und dann den kompletten Dampf zu inhalieren. 

Generell gilt: nicht stark, oft und fest zu ziehen, sondern leichter und dafür länger (Empfehlung liegt bei bis max 2 Sek feuern)

Zwischen jedem Zug sollte auch genügend Zeit liegen, damit der Tank auch die Gelegenheit hat zum abkühlen - zieht man ununterbrochen an der eZigarette, nützt die beste Airflow nichts, der Tank wird sehr schnell, sehr unangenehm heiss und bildet ebenfalls das besagte Kondenswasser.

Nebenbei erwähnt sollte man den Luftkanal und das Mundstück auch regelmäßig reinigen, um Kondenswasser und Liquid Reste zu entfernen.

 

2. Fehler: offene Airflow beim Nachfüllen des Liquids

Liegt die Zugluftregulierung (Air Flow Control) unten am Tank Verdampfer, kann dies beim Nachfüllen des Liquids mit offener Air Flow zum "siffen" an der Control führen. Hier ist die Lösung ganz einfach: Befüllen nur mit geschlossener Air Flow!

 

3. Fehler: Tank zu voll

Tanks sollte man nie randvoll machen.. die empfohlene Befüllung liegt bei ca 3/4 des Tanks..1/4 sollte noch Platz im Verdampfer sein. Auch empfiehlt es sich darauf zu achten, das kein Liquid in den Luftkanal gelangt und dieser vor jeder Befüllung mit einem Tuch gereinigt wird.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wie E Liquids richtig lagern

Gesamten Beitrag lesen: Wie E Liquids richtig lagern

Wie E Liquids richtig lagern

 

Wie E Liquids richtig lagern?

 

Wer sich ein Vorrat von seinem All-Day Liquid zulegt, oder auch die DIY Dampfer, die sich gerne mal 500ml bzw 1 Liter E Liquid selbst mischen, sollten bedenken, das E Liquids sowie auch das Basisliquid schlecht werden können.

Hier unsere Tips um dies zu vermeiden!

 

Liquids kühl und dunkel lagern

Kühl und dunkel lagern ist die wichigste Regel, die beim Liquids lagern zu beachten sind.

Sämtliche Flüssigkeiten für die E-Zigarette sind Hitze- und vor allem UV empfindlich. Sonnenstrahlen können nicht nur das Bakterienwachstum beschleunigen, sondern auch das Nikotin und das VG (vegatable Glycerin) in den eLiquids & Liquid Basen zersetzen!

Der idealste Lagerort ist somit der Keller - wer den Kühlschrank bevorzugt, in dem es ja schliesslich ebenfalls dunkel und kühl ist, sollte bedenken, das die im Kühlschrank herrschenden, doch sehr niedrigen Temperaturen das Liquid / die Base dickflüssiger macht. Dies bedeutet euer Liquid wird zähflüssiger, lässt sich schwerer dampfen und die Geschmacksintensität lässt stark nach. Wir raten daher vom Kühlschrank ab! Wer trotzdem unbedingt dort sein E Liquid lagern möchte, sollte daher das E-Liquid bzw die Liquid Basis erst wieder auf Zimmertemperatur aufwärmen zu lassen.

 

E Liquids stehend lagern

Ebenfalls wichtig ist die stehende Lagerung von E Liquids, damit angebrochene Flaschen nicht auslaufen können.

 

E Liquid geschlossen lagern

Luft ist der Feind des Liquids, denn Luft lässt die Aromastoffe im Liquid verfliegen - somit verlieren die Liquids ihren Geschmack. Die richtige Lagerung von Liquids ist somit immer verschlossen.

 

Liquids für Kinder und Tiere unzugänglich aufbewahren

Speziell das Nikotin in den Liquids ist ein starkes Gift und darf nicht verschluckt werden oder mit den Schleimhäuten in Berührung kommen. Deshalb empfiehlt sich hier die Liquid Lagerung in einem abschliessbaren Schrank, einer abschliessbaren Kassette oder ähnliches verschliessbares, damit Kindern und tiere nicht damit in Berührung kommen - denn dies kann Lebensgefahr bedeuten!

 

E Liquids in Glas- oder Medizinflaschen lagern

Die gängigsten Liquidflaschen sind zwar PE- bzw PET (Kunststoff-) Flaschen, allerdings sind genau diese Flaschen suboptimal für Liquids, denn hier fehlt der wichtige UV-Schutz!

Die optimalste E Liquids Lagerung und zugleich den besten UV Schutz gewährleisten die Medizinflaschen (Veralflaschen) oder Braunglas bzw Violettglas Flaschen.

Einen weiteren Grund gegen die üblichen Liquid Flaschen sind die sogenannten " Weichmacher" - speziell die Liquidflaschen werden u.a. mit Weichmacher hergestellt, um sie "quetschbar" zu machen. Diese Weichmacher reagieren mit den Flüssigkeiten und verfälschen unter anderem natürlich auch den Geschmack.

 

Haltbarkeit von Liquids

 

Liquids & Liquid Basen haben alle ein Haltbarkeitsdatum, bitte dieses beachten. In der Regel sind speziell Liquid Basen ca 2 Jahre haltbar, Aromen ca 1 Jahr.

Mit unseren Tips zur sachgerechten Lagerung kann diese Haltbarkeit sogar noch verlängert werden.

Ob ein Liquid / ein Basisliquid noch "gut" ist, kennt man sofort: sobald die Flüssigkleit trüb & milchig wird und man den Eindruck hat, es schwimmen Partikel bzw Schlieren im Liquid, ist es verdorben - dann bitte nicht mehr nutzen!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Dampfer Messen Vaper Expos 2019

Gesamten Beitrag lesen: Dampfer Messen Vaper Expos 2019

Dampfer Messen Vaper Expos 2019

 

Dampfer Messen Vaper Expos 2019 in Deutschland- Ausstellungen neuester E-Zigaretten, Liquids uvm.

 

Für alle Fans hier die bereits bekannten Termine für 2019 in DE:

  • 11.01.19 - 12.01.19    / Steamers Paradise                     Trier
  • 02.03.19 - 03.03.19    / Purevape                                     München
  • 13.04.19 - 14.04.19   / Förde Dampf                                Kiel
  • 26.04.19 - 28.04.19   / VaporFair                                     Frankfurt
  • 26.04.19 - 28.04.19  / VaporGuru                                    Magdeburg
  • 11.05.19 - 12.05.19  / Steamers Paradise Aachen          Aachen
  • 18.05.19 - 19.05.19  / Vapconvention                             Landshut
  • 31.05.19 - 02.06.19  / The Hall of Vape                           Stuttgart
  • 14.06.19 - 16.06.19  / InterSteam                                   Berlin
  • 17.08.19 - 18.08.19  / MyVape                                         Braunschweig
  • 07.09.19 - 08.09.19  / Vape Convention                         Bremen
  • 20.09.19 - 22.09.19  / InterTabak                                   Dortmund
  • 26.10.19 - 27.10.19  / Vapor Fair                                     Berlin
  • 01.11.09 - 03.11.19  / Inter Vape Expo                          Castrop-Rauxel
  • 16.11.19 - 17.11.19  / The Hall of Vape Hamburg         Hamburg

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Was bedeutet MTL / DL Backedampfen & Co.

Gesamten Beitrag lesen: Was bedeutet MTL / DL Backedampfen & Co.

Was bedeutet MTL / DL Backedampfen & Co.

 

Was bedeutet MTL / DL Backedampfen & Co. Wie an der E-Zigarette ziehen

Hier beschäftigen wir uns mit der Frage was bedeutet MTL bzw DL" und welche Zugtechnik an der E-Zigarette ist besser geeignet für mich..Wie überhaupt an E-Zigaretten ziehen? Direkt in die Lunge oder erst in den Mund und dann in die Lunge - die sogenannten "Backedampfer"

 

Die Zugtechnik entscheidet darüber welches Gerät bzw welchen Verdampfer man wählen sollte und somit auch darüber ob das Dampfen als Abschied vom Zigaretten Rauchen Erfolg haben kann oder nicht. Hat man das falsche Gerät zu seiner bevorzugten Zugtechnik, kann das natürlich dazu führen das die E-Zig einem nicht das gibt was man speziell am Anfang braucht: einen adäquaten Ersatz für die Kippe.

 

  • MTL "mouth to loung" bedeutet also den Dampf erst in die Mund und danach auf die Lunge zu ziehen. In der Regel sind Verdampfer, die sich speziell hierfür eignen auch mit MTL gekennzeichnet. Auch erkennt man solche Verdampfer am relativ dünnen / schmalen Mundstück (510 Drip Tip)

          Übrigens: wer Backe dampft benötigt einen wesentlich höheren Nikotingehalt im Liquid denn durch den "Zwischenstopp" im Mund geht leider so einiges verloren

  • DL "direct to loung" - hier zieht man den Dampf direkt in die Lunge. Diese Verdampfer sind ebenfalls mit DL (oder DTL)  gekennzeichnet und erkennbar am Mundstück mit einem grösseren Durchmesser (810 Drip Tip)

          Der Vorteil hierbei ist man kann mit einem geringen Nikotingehalt beginnen und ist somit schneller runter dosiert auf nikotinfrei, als ein Backdampfer.

 

Viele Neueinsteiger beginnen automatisch mit dem Backedampfen, da dies die gleiche Zugtechnik ist, wie bei der herkömmlichen Tabak Zigarette. Welche Zugtechnik für welchen Dampfer besser geeignet ist, kann man generell so nicht beantworten und hängt davon ab, wie man die Zigarette geraucht hat, sowie auch davon, was man mit der E Zigarette bezweckt - Wer mit der Dampfe so schnell wie möglich von Nikotin wegkommen möchte bzw auf z.B ärztliches Anraten muss, dem raten wir sich ab dem 1. Zug daran zu gewöhnen, den Dampf direkt auf die Lunge zu ziehen, da man hier wie bereits erwähnt mit einem geringeren Nikotingehalt beginnen kann und somit auch schneller auf "0" ist.

Wer es nicht so eilig hat, es lediglich wichtig ist, das man den überhaupt Abschied von der Zigarette schafft, der sollte erstmal testen welche Zugtechnik für Ihne die richtige ist - denn es ist nicht Sinn der Sache, das man nur am Gerät rumschraubt weil "irgendwie nichts kommt" und die Dampfe einfach nicht die Sucht nach der Tabak-Zigarette ersetzt.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

E-Zigarette / Akkuträger zeigt an Atomizer Short

Gesamten Beitrag lesen: E-Zigarette / Akkuträger zeigt an Atomizer Short

E-Zigarette / Akkuträger zeigt an Atomizer Short

 

E-Zigarette zeigt an Atomizer Short - Akkuträger Fehlermeldung

Die Fehler Meldung "Atomizer Short" steht für "Kurzschluss"  - Diese Meldung des Akkuträgers kann mitten im Dampfen, als auch sofort beim Aufsetzen des Verdampfers gezeigt werden.

Tritt die Fehlermeldung während des Dampfens auf, kann dies einige Ursachen haben. In diesem Falle den E Zigaretten Kopf einfach mal auf ein anderes Gerät aufschrauben, um zu sehen, ob der Verdampfer Kopf defekt ist - funktioniert dieser auf einem anderen Akkuträger, ist mit dem Kopf alles ok, dann einfach mal den Akku mit der Fehlermeldung ausmachen und mind. 15 Minuten ausgeschaltet liegen lassen, bevor ihr es nochmals versucht.  Sollte dann die Fehlermeldung erneut erscheinen, dann bitte mal das Gerät resetten (Reset Knopf)..hat euer Gerät keine Reset Funktion, dann mit dem USB Kabel die neueste Firmware aufspielen.

Sollte danach trotzdem diese Fehlermeldung noch immer auftreten, dann bitte einfach mal die eZigarette ohne Kopf versuchen einzustellen - denn wenn auch ohne Kopf diese Fehlermeldung nach allen Versuchen dann noch immer erscheint, dann hat der Akkuträger tatsächlich einen Kurzschluss erlitten und ist somit kaputt!

Ein Kurzschluss im Akkuträger kann durch das Einlegen falscher Batterien oder Billigakkus entstehen, sowie auch durch Überladung bzw falsches Laden!

Wenn man den Verdampfer zu fest auf das 510er Gewinde dreht, kann man den Anschluss Pol verletzen und sogar eindrücken, was ebenfalls diese Fehlermeldung hervorruft.

 

Bei Selbstwicklern / Selbstwickel Verdampfer (SWV) besteht auch die Möglichkeit, das etwas mit eurer Wicklung nicht stimmt - hängt ein Drahtende vielleicht nach unten und berührt den Pol? Oder berühren sich beim Dual Coil eventuell die beiden Drähte? In solchen Fällen bitte Wicklung entfernen und nochmals sauber einlegen. Jedes Drahtende immer so weit wie möglich entfernen.

 

Wie ihr merkt, gibt es eine Vielzahl an Gründen, die diese Fehlermeldung hervorrufen können..da hilft eigentlich nur eins nach dem anderen austesten um zu sehen, ob der Kopf, eure Wicklung bzw. gar der Akkuträger defekt ist oder ob nur die Software "spinnt".

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

E-Zigarette Fehlermeldung no Atomizer

Gesamten Beitrag lesen: E-Zigarette Fehlermeldung no Atomizer

E-Zigarette Fehlermeldung "no Atomizer"

 

E-Zigarette Fehlermeldung "No Atomizer" - diese Fehler Anzeige bedeutet schlicht weg, das der Verdampfer Kopf nicht vom Akkuträger erkannt wird.

Dies kann folgende Ursachen haben:

  • es besteht kein Kontakt zwischen Akkuträger und Verdampfer - hier kann schon ein kleines Tröpfchen Liquid zwischen Pluspol des Verdampfers und dem Pin des 510er Gewindes den Kontakt verhindern. Hier sollten sie beide Anschlussstellen gründlich reinigen.
  • der Pluspol des Verdampferkopfes berührt den Pin des Gewindes nicht - hier bitte prüfen, ob der Pluspol verstellbar ist und diesen mit einem Schraubenzieher so einstellen, das der Pol des Kopfes den Pin des 510er Gewindes vom Akkuträger berührt. 
  • der Verdampfer ist defekt - auch kann der Verdampfer defekt sein, sollte eine gründliche Reinigung stattgefunden haben und der Pluspol den Pin berühren, kann man im letzten Schritt den Verdampfer austauschen
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

E-Zigarette & Liquids im Flugzeug

Gesamten Beitrag lesen: E-Zigarette & Liquids im Flugzeug

E-Zigarette & Liquids im Flugzeug

 

E-Zigarette & Liquids im Flugzeug - das müssen Sie beachten

 

Wer den handlichen Verdampfer mit ins Flugzeug nehmen will, muss einige Dinge beachten. Welche Regeln für die Mitnahme von E-Zigaretten & E Liquids wichtig sind, erfahren Sie hier.

 

eZigarette

Obwohl das Dampfen an Bord untersagt ist, darf man E Zigaretten problemlos mit in die Kabine nehmen, am Körper oder im Handgepäck.

Im Aufgabegepäck hingegen darf man sie gar nicht erst transportieren, da der Akku sich entzünden könnte und somit ein Brandrisiko darstellt. Beschlossen wurde diese Regelung durch die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO), nachdem Akkus von eZigaretten einen Brand im Aufgabegepäck ausgelöst haben. Besonders minderqualitative Modelle ohne Einschaltsicherung bergen ein hohes Risiko, sich im aufgegebenen Gepäck zu entzünden.

Im Flieger sollte man darauf achten, dass die mitgenommene E Zigarette ausgeschaltet ist. Auch darf man die E-Zigarette im Flugzeug nicht laden, was auch für alle anderen elektronischen Geräte gilt.

Auch Ersatzakkus darf man problemlos mitführen.

 

E Liquid

Für E-Liquids gelten die selben Regeln wie für alle Flüssigkeiten:

Das Volumen des Behälters darf die zugelassenen 100 ml nicht überschreitet. Auch müssen eLiquids in einem durchsichtigen Beutel verpackt werden. Dieser muss sich sicher verschließen lassen. Das maximale Fassungsvermögen beträgt hierbei 1000ml. Solche verschließbaren Beutel findet man entweder im Supermarkt oder meist auch am Flughafen.

Durch den Druckunterschied im Flieger kann es vorkommen, dass das Liquid aus dem Behälter austritt. Grund dafür ist die sich in der Flasche ausdehnende Luft.

Um den Verlust von Flüssigkeiten (und daraus resultierende Flecken) zu vermeiden, sollte man den Behälter bis zum Rand mit eLiquid befüllen und vor dem Verschliessen Frischhaltefolie über die Öffnung des Behälters spannen und dann den Deckel ganz normal zudrehen.

Bitte informieren Sie sich, in welchen Ländern nikotinhaltige e Liquids oder gar das komplette Dampfen verboten ist (z.B Thailand)

Eine Aufführung findet ihr in unserem nächsten Beitrag.

 

Quelle: www.handgepaeckguide.de

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Welches Basisliquid Liquid Base Mischung zum Liquids mischen

Gesamten Beitrag lesen: Welches Basisliquid Liquid Base Mischung zum Liquids mischen

Welches Basisliquid Liquid Base Mischung zum Liquids mischen

 

Welches Basisliquid, welche Liquid Base Mischung zum Liquids selbst mischen

"Welche E-Liquid Basis brauche ich für meine E Liquids, mit welcher Liquid Basen Mischung meine e Liquids mischen und vor allem was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Liquid Base Mischungsverhältnisse?"- Diese Frage hat sich vermutlich jeder Dampfer schon einmal gestellt.

In welchem Verhältnis Sie Ihre E Liquid Basis bestellen sollten, hängt ganz von dem Effekt ab, den Sie sich wünschen. Während PG ein hervorragendes Lösungsvermögen für Aromen besitzt, also für den Geschmack in Ihrem E Liquid sorgt, ist VG für eine dichte Dampfentwicklung zuständig und schmeckt ganz leicht süßlich. Wenn Ihnen die Aromaentfaltung wichtiger ist, sollten Sie eine Nikotinbasis mit höherem PG Anteil wählen. Wer mehr Wert auf Dampfwolken legt, sollte unbedingt ein Basisliquid mit höherem VG Anteil bevorzugen. Auch der Nikotingehalt kann durch unterschiedliche Mischverhältnisse reduziert oder erhöht werden.

Nachfolgend die meisten Liquid Basen mit Beschreibung, die in unserem Liquid Shop verfügbar sind:

  • 50/50 Liquid Base Balance - wie der Name schon sagt ist hier das ausgeglichenste Verhältnis zwischen viel Dampf und gutem Aromaträger
  • 55/35/10 Liquid Base "Traditional" und 50/40/10 - dies sind die traditionellen Mischungen mit etwas mehr Aromaintensität, aber noch ausreichend Dampf
  • 90/10 und 95/05 ICE - dies sind die passendsten Basis Liquids für alle Aroma-Dampfer die kein Wert auf Dampf legen
  • 80VG 20% H2O Cloud - Nomen est Omen: diese E Liquid Basis sorgt für mächtig viel Dampf, man benötigt allerdings große Mengen Lebensmittelaroma um ein wenig Geschmack zu erhalten
  • Liquid Base 70/30 & E Liquid Base 80/20 sowie VPG 75/25 -  unsere "Nebelmaschinen" durch die 70%VG + 30%PG und die 80%VG + 20%PG bzw 75%VG +25%PG Mischungen sind diese e Liquid Basen dickflüssiger, man braucht sehr viel Aroma Konzentrat, aber hat dafür ordentlich Dampf
  • VPG 30/70 e Liquid Base - durch den 70%PG Anteil und 30%VG sorgt dieses Basisliquid für einen sehr guten, intensiven Geschmack schon mit wenig Lebensmittel Aroma Beigabe - produziert allerdings nur durchschnittlichen Dampf
  • PG (reinstes Propylenglykol 99,7%) ist der Aromaträger in Ihrem E-Liquid
  • VG (rein pflanzl. Glycerin 99,5%) sorgt für den Dampf in Ihrem Eliquid
Gesamten Beitrag lesen
1 - 10 von 52 Ergebnissen